Aktuelles


Neufassung des Ausführungsgesetzes SGB XII in Schleswig-Holstein

Zum 01. Januar 2015 wird sich die Finanzierung der Ausgaben der Eingliederungshilfe beim Land und bei den Kommunen ändern. Ab diesem Zeitpunkt soll die Finanzierung der Leistungen der Sozialhilfe unabhängig von der Art der Leistung sein. Nach der bisherigen Regelung finanzierte das Land vorwiegend stationäre und die Kommunen ambulante Leistungen.

Nach der nun verabschiedeten Regelung beträgt der Finanzierungsanteil des Landes 78% der Gesamtleistungen und richtet sich damit an die Höhe der bisherigen Ausgleichsverpflichtungen.

Nähere Informationen finden Sie hier: Medien-Information Eingliederungshilfe AGXII


Freie Hansestadt Bremen

Wir freuen uns unseren neuen Kunden die Freie Hansestadt Bremen begrüßen zu dürfen, die sich für das Einrichtungsmanagement TOPqw entschieden haben, um die Bereiche Geschäftsprozesse in den Referaten Entgeltwesen und Heimaufsicht mit TOPqw abzubilden und zu optimieren.

In den kommenden Monaten wird die standardisierte Fachanwendung TOPqw zusammen mit den Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter an die individuelle Bedürfnisse angepasst.


Releasewechsel bitPs

Die Softwarefamile bitPs macht ihren nächsten Sprung auf die Version 4.4 und bekommt auch gleich Zuwachs.

Mit bitPs für ambulant betreutes Wohnen wurde nun das vierte Programm aus der bitPs Softwarefamilie veröffentlicht. Nach den bisherigen Programm bitPs für Werkstätten für Menschen mit Behinderungen, bitPs Wohnen, bitPs für psychiatrische Initiativen komplettieren wir nun die anwenderfreundliche Umsetzung der Prozesse mit dem ambulant betreuten Wohnen. Alle Anwender arbeiten mehrmandatenfähig über eine gemeinsame Datenbank, so dass Datenbestände nur einmal hinterlegt werden müssen.

Für alle unsere Kunden mit einem Wartungsvertrag ist dieser Releasewechsel kostenfrei. Nähere Informationen zu den Änderungen bei den einzelnen Programm finden Sie in unserem Supportbereich, den Sie nach Anmeldung und ggf. Freischaltung durch unseren Support erreichen können.

Sollten Sie noch kein Kunde von uns sein, so finden Sie hier weitere Informationen über die bitPs Softwarefamilie.


Schulungen

Auch wenn die Programme der Softwarefamilie bitPs sehr einfach zu bedienen sind, so können Schulungen das Wissen im Sinne einer effektivieren Nutzung erweitern.

Hierfür können wir als Schulungspartner auf das Know-How der Genossenschaft der Werkstätten Nord zurückgreifen, die zusammen mit uns die Schulungen einrichtungsübergreifend an zentralen Standorten organisiert und durchführt. Die Schulungen gliedern sich nach verschiedenen Funktionen innerhalb der Einrichtung und nach dem individuellen Wissensstand auf, um so einen maximalen Lernerfolg zu gewährleisten.

GDW - Leistungen aus Werkstätten für behinderte Menschen Seminare bei der GDW-Nord

Darüberhinaus stehen wir Ihnen gerne für individuelle Inhouse Schulungen zur Verfügung. Wir freuen uns auf Ihre Anfrage.